Hier gibt es Onlineangebote zu Fernsehgottesdiensten:

https://fernsehen.katholisch.de/fernsehgottesdienste/streaming




AKTUELL           

Mit Blick auf die Ausbreitung des Corona-Virus auch in Rheinland-Pfalz und dem Saarland hat das Bistum Trier von morgen, Samstag, 14.00 Uhr an, bis auf weiteres, mindestens aber bis Ende März, eine Absage aller öffentlichen Veranstaltungen angeordnet. 

Darunter fallen auch Gottesdienste, Tagungen, kirchliche Fortbildungsangebote, Gremiensitzungen, Wallfahrten und sonstige Fahrten

https://www.bistum-trier.de/home/corona-virus-informationen/





Liebe Schwestern und Brüder,

 

die gegenwärtige Situation fordert uns heraus – in allen Bereichen unseres Lebens. Gewohntes und Liebgewonnenes wird unterbrochen.

Und das mitten in der Fastenzeit – einer Zeit, die ohnehin als Unterbrechung gedacht ist, damit sich der Mensch wieder auf Wesentliches besinnen kann und sich bewusst macht, dass sein Leben endlich und letztlich eine Gabe von Gott ist.

 

Für uns Christen bedeutet die Vorbereitungszeit auf Ostern ein Mehr – ein Mehr an Achtung füreinander und für sich selbst und ein Mehr an Vertrauen, dass Gott es gut mit uns meint.

Und wenn uns Angst lähmt und uns die Worte fehlen, dann ist für uns Christen das GEBET, das Sprechen mit Gott, die Weise, wie wir uns von IHM getragen und gehalten wissen.

 

Dieses Gebet verspreche ich Ihnen und all Ihren Lieben gerne und bitte Sie selbst, im Gebet nicht nachzulassen.

Jeden Tag, wenn ich die Hl. Messe feiere trage ich im Herzen jede und jeden mit zum himmlischen Vater.

 

Gerne können Sie mich unter der Notfallnummer 0172 398 77 19 oder per Mail erreichen.

Und wenn jemand die Krankensalbung empfangen möchte, melde er sich bitte umgehend, denn das ist sowohl zuhause als auch in den Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen möglich.

 

Als äußeres Zeichen werden sonntags und am Gründonnerstag  um 19.30 Uhr in Altenkessel und am Ostersonntag um 10.30 Uhr in allen Kirchen die Glocken läuten und zum Gebet um ein Ende der Corona-Pandemie zu beten und eine Kerze zu entzünden.

 

Gott, himmlischer Vater,

in dieser Fastenzeit hält die Welt inne,

weil sie hart getroffen ist vom Corona-Virus.

Viele Menschen sind infiziert, viele Menschen sind daran gestorben und viele Frauen und Männer versuchen, mit all ihrer Kraft ihnen beizustehen.

Schenke ihnen weiterhin Kraft für diesen aufopferungsvollen Dienst.

Lass die Familien, in denen sich Angehörige infiziert haben oder die um einen lieben Menschen trauern, Trost finden bei dir.

Schenke uns allen den Geist der Nächstenliebe,

dass wir aufeinander achten und uns helfend beistehen.

Beende du, guter Gott, diese Corona-Epidemie

und lass uns gerade in dieser Krisenzeit

nicht den Glauben an deine Nähe und Liebe verlieren.

Sei gepriesen, heute und in Ewigkeit. Amen.